Der Designprozess

Ganz am Anfang geht es darum, eine Vision auf zu bauen. Mittels eines Mood- oder Visionboards gelingt dies besonders gut.

Nach intensivem Austausch über die Wünsche zum zukünftigen Design beginne ich Farben, Materialien, Strukturen und Stimmungsbilder zusammen zusetzen. Mit dieser Grundlage geht es an die konkrete Designplanung.

website_mood+design3_1.jpg

In der Designkonzeption wird es nun detailliert. Collagen zeigen konkrete Ansichten des finalen Designs. Unter Beachtung aller zuvor festgelegten Anforderungen und Vorgaben werden höchst individuelle Designs kreiert.

Ein Grundrissplan gibt genau Aufschluss darüber, wo sich die einzelnen Objekte befinden und wie die Wohnzonen aufgeteilt sind.

website_mood+design_1.jpg